Parodontologie

Als Parodontologie bezeichnet man die Lehre des Zahnhalteapparates. Sie beschäftigt sich also weniger mit dem Zahn selbst, als mit „Allem darum herum“.

Das schließt im Wesentlichen die drei Grundelemente

  • Kieferknochen
  • das sog. Parodontale Ligament
  • und das Wurzelelement

mit ein. Diese Elemente zusammen bilden ein funktionales System zur Verankerung Ihrer Zähne.

Parodontose ist eine entzündliche Veränderung des Zahnhalteapparates, die zu Zahnfleischrückgang und letztlich zu Zahnverlust führen kann. Diese Erkrankung ist, wenn sie rechtzeitig erkannt und konsequent behandelt wird, therapierbar. Spezielle zusätzliche antimikrobielle Reinigungsverfahren in Kombination mit regelmäßiger professioneller Zahnreinigung in unserer Praxis sowie Ihre optimierte häusliche Mundhygiene, zu der wir Sie fortlaufend individuell beraten, ergeben in den meisten Fällen gute Resultate.